Nationalismus


Nationalismus
Nation:
Das seit dem Ende des 14. Jh.s bezeugte Fremdwort geht auf lat. natio (nationis) »das Geborenwerden; das Geschlecht; der ‹Volks›stamm, das Volk« zurück, das zu lat. nasci (< * gnasci) »geboren werden, entstehen« bzw. zu dem Partizipialadjektiv natus (gnatus) »geboren« gehört (über weitere etymologische Zusammenhänge vgl. den Artikel Kind). So bezeichnet »Nation« also eigentlich den natürlichen Verband der durch »Geburt« im gleichen Lebensraum zusammengewachsenen und zusammengehörenden Menschen, ein Volk in seiner Gesamtheit und geschichtlichen Eigentümlichkeit.
In diesem Sinne galt »Nation« bis ins 18. Jh.
Seitdem ist der Begriff vielfach umstritten, wird aber im Wesentlichen nach französischem Vorbild durch politische Merkmale enger definiert, etwa als »Lebensgemeinschaft von Menschen mit dem Bewusstsein gleicher politisch-kultureller Vergangenheit und dem Willen zum Staat«. – Von besonderem Interesse ist in diesem Zusammenhang das zu »Nation« gebildete Adjektiv national »die Nation betreffend; einem Volke eigentümlich; vaterländisch«, das in der Zusammensetzung Nationalversammlung bereits im 16. Jh. bezeugt ist, aber erst im 18. Jh. unter frz. Einfluss als staatspolitisches Wort allgemeine Verbreitung findet.
Es lebt darüber hinaus nicht nur in einer Fülle von Zusammensetzungen wie international »zwischenstaatlich; nicht national beschränkt, allgemein« (19. Jh.), Nationalhymne (19. Jh.; nach frz. hymne national) und Nationalsozialismus (20. Jh.), Nationalsozialist (abwertende Kurzform Nazi), sondern auch in den folgenden Bildungen: Nationalität »Volkstum; Staatsangehörigkeit« (Ende 18. Jh.; nach entsprechend frz. nationalité); Nationalismus »übersteigertes Nationalbewusstsein« (zuerst 1740, aber noch allgemein im Sinne von »nationales Denken«; als politisches Schlagwort seit dem 19. Jh. nach frz. nationalisme), Nationalist »Verfechter des Nationalismus« (19. Jh.), nationalistisch (19./20. Jh.). Vgl. ferner die Artikel naiv, Natur und Renaissance.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nationalismus — bezeichnet eine Weltanschauung oder eine soziale Bewegung, die die Herstellung eines souveränen Nationalstaats und eine bewusste Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder mit der Nation anstrebt. Die Existenz der Nation wird dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalismus — Nationalismus,der:Chauvinismus·Hurrapatriotismus(abwert) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Nationalismus — Patriotismus; Vaterlandsliebe; völkische Gesinnung; Nationalbewusstsein; Nationalstolz; Jingoismus; Staatsgesinnung; Volkstümelei; Nationalgefühl * * * Na|ti|o|na|lis|mus [nats̮i̯ona lɪsmʊs] …   Universal-Lexikon

  • Nationalismus — Gemessen am Frieden ist die Nation nicht mehr das höchste aller Güter. «Willy Brandt» Von allen Ursachen des Nationalhasses ist die Unwissenheit die mächtigste. Wenn der Verkehr zunimmt, nimmt die Unwissenheit ab, und so vermindert sich der Haß.… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Nationalismus — der Nationalismus (Grundstufe) Bevorzugen einer eigenen Nation Beispiel: Sie haben gegen den Nationalismus gekämpft …   Extremes Deutsch

  • Nationalismus — Na·ti·o·na·lịs·mus der; ; nur Sg; 1 meist pej; eine Denkweise, die die Interessen der eigenen Nation für wichtiger hält als die anderer Völker oder Staaten 2 das starke Bewusstsein, Teil einer Nation zu sein, besonders wenn damit das Ziel… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Nationalismus — Na|ti|o|na|lịs|mus 〈m.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 übersteigertes Nationalgefühl [Etym.: <frz. nationalisme] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Nationalismus — Na|ti|o|na|lis|mus der; <nach gleichbed. fr. nationalisme; vgl. ↑...ismus (2, 5)>: a) (meist abwertend) starkes, meist intolerantes, übersteigertes Nationalbewusstsein, das Macht u. Größe der eigenen Nation als höchsten Wert erachtet; b)… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Nationalismus — Na|ti|o|na|lịs|mus, der; , ...men (übertriebenes Nationalbewusstsein) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Nationalismus in Deutschland zur Zeit des Vormärz —   Der Begriff »Nationalismus« bezeichnet eine Ideologie, in der der moderne Nationalstaat eine zentrale Stellung einnimmt. Entstanden ist der Nationalismus in seiner modernen Ausprägung in der Französischen Revolution von 1789, als die… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.